1. Vermeidung des Massenträgheitseffekts

Beim effektiven Gerätetraining verändert sich der Kraftverlauf ähnlich der natürlichen, menschlichen Bewegung. Dies versuchen herkömmliche Trainingsgeräte mit Gewichtsplatten durch den Einsatz von Exzentern zu erreichen. Um das Gewicht zu Beginn und am Ende einer Bewegung zu beschleunigen bzw. abzubremsen, muss dabei jedoch zusätzliche Kraft aufgewendet werden. Dieser Effekt verstärkt sich, je schneller sich die Gewichte bewegen. Die Kraftkurve an Gewichtstrainingsgeräten verändert sich daher in Abhängigkeit von der Übungsausführung.

 

>>> Die Folge: Kein optimaler Trainingseffekt, vor allem bei schnellen Bewegungen.

 

Herkömmliche Trainingsgeräte mit Gewichtsplatten sind mehr für kontrollierte und langsame Bewegungen geeignet (blaue Linie).

 

Bei schnelleren Bewegungen wird die Belastung auf die Muskeln durch die Massenträgheit verzerrt (lila Linie). Dies hat Auswirkungen auf die Gelenke.

 

Doch gerade im Sport und im täglichen Leben sind schnelle Bewegungen und kurze Reaktionszeiten sehr wichtig. HUR nutzt deshalb pneumatischen Technologie und verzichtet auf den Einsatz von Gewichtsplatten.

 

 

>>>  Das Ergebnis: Keine Masseträgheit.

 

 

Unser Vorbild: Der menschliche Körper!

Der Kraftverlauf wird perfekt an die menschliche Muskulatur angepasst.  Egal wie schnell die Trainingsbewegung ausgeführt wird, durch die maximale Effizient kann ein optimales Trainingsergebnis gewährleistet werden.

Das HUR Natural TransmissionWirkungsprinzip basierend auf pneumatischer Technologie. Der Widerstand im Trainingsgerät wird durch Luftdruck erzeugt und immer perfekt an den Kraftverlauf der Muskulatur angepasst - unabhängig von der Geschwindigkeit der Bewegung.

 

 

 

HUR auf der TheraPro:

im Foyer Stand 35

Kontakt

HUR Deutschland GmbH

Tel.+49 7441 860 179-0

info@hur-deutschland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HUR Deutschland GmbH